SPIELTERMINE DER DFEL SAISON 2022/2023 MIT POKALWETTBEWERB STEHEN FEST

Die DFEL Saison 2022/2023 startet am Samstag, den 1. Oktober 2022. Zum Auftakt empfängt der Vize-Meister aus Memmingen den EC Bergkamen, die Eisbären Berlin treten bei den Mad Dogs aus Mannheim an und der amtierende Deutsche Meister beginnt seine Saison mit Duell gegen den ESC Planegg Würmtal. Nach Abschluss der Hauptrunde, welche am 19. Februar 2023 endet, wird der neue Deutsche Meister der DFEL im selben Modus wie in der vergangenen Saison ermitteltet. „Die Playoffs der vergangenen Saison haben gezeigt, wie attraktiv der Best-Of-Five Modus ist. Wir haben von allen Seiten, insbesondere von den Spielerinnen viel positives Feedback dazu bekommen. Daher war es uns ein wichtiges Anliegen, den Modus auch in der neuen Saison beizubehalten“, erklärt Nicholas Rausch, Kaufm. Leiter DEB-Ligen.

DEB ERTEILT ALLEN 28 OBERLIGISTEN DIE ZULASSUNG ZUR SAISON 2022/23

Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. (DEB) hat das Zulassungsverfahren für die kommende Eishockey Oberliga Saison nach umfangreichen Prüfungen abgeschlossen. Insgesamt wurden 29 Anträge beim DEB für die Zulassung zur Oberliga Saison 2022/23 eingereicht. Neben den teilnehmenden Clubs der Vorsaison haben die beiden Aufsteiger aus den Landesverbänden, EHC Klostersee (Bayern) und EV Duisburg (Nordrhein-Westfalen) am Verfahren teilgenommen. Der Form halber haben darüber hinaus die Eisbären Regensburg einen Lizenzantrag abgegeben.

DEB-LIGEN: BEWERBUNGSFRIST FÜR DIE ZULASSUNG ZUR TEILNAHME AM SPIELBETRIEB IN DER DFEL UND DEN OBERLIGEN NORD UND SÜD ABGELAUFEN

Am Dienstag vor einer Woche (31.05.2022) endete die Bewerbungsfrist für alle Profiligen unter dem Dach des Deutschen Eishockey Bundes. In den Oberligen Nord und Süd haben sich alle sportlich qualifizierten Clubs inklusive der Aufsteiger aus den Landesverbänden, Eissport-Verein Duisburg (Meister Regionalliga West) und EHC Klostersee (Meister Bayernliga), sowie des Absteigers aus der DEL2, Tölzer Löwen, um eine Zulassung beworben. Pro Forma haben auch die Eisbären Regensburg als sportlicher Aufsteiger in die DEL2 ihre Unterlagen eingereicht.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH: EISBÄREN REGENSBURG OBERLIGAMEISTER 2021/22

Die Eisbären Regensburg gewannen am Freitagabend Spiel 4 im Playoff-Finale der Oberliga-Playoffs 2021/22 und holten sich damit die Meisterschaft in Deutschlands dritthöchster Eishockey-Spielklasse. Fast 5000 Zuschauer*innen in der Das Stadtwerk.Donau-Arena feierten ihre Aufstiegshelden nach der Schlusssirene frenetisch.

BERLIN GEWINNT DIE U20-MEISTERSCHAFT

Die Eisbären Juniors Berlin gewannen am Sonntagnachmittag in Köln erstmals die Meisterschaft in der Deutschen Nachwuchs-Liga (DNL). Die U20-Junioren der Hauptstädter besiegten die Kölner Junghaie vor 500 Zuschauern in der ausverkauften Kölnarena 2 mit 3:2 im dritten Spiel der Playoff-Finalserie. Zuvor hatten die Berliner Spiel 1 im heimischen Wellblechpalast mit 4:3 n.V. gewonnen. Spiel 2 am Samstag ging mit 5:3 an den KEC.

ERC INGOLSTADT ERSTMALS MEISTERINNEN IN DER DEUTSCHEN FRAUEN-EISHOCKEY LIGA (DFEL)

Das Frauenteam vom ERC Ingolstadt holte sich am Sonntagnachmittag den Meistertitel in der Deutschen Frauen-Eishockey Liga (DFEL). Die Ingolstädterinnen gewannen Spiel 4 der Playoff-Finalserie, die erstmal im Modus Best-of-5 ausgetragen wurde, mit 4:0. Die Tore im entscheidenden Spiel vor 515 Zuschauer*innen erzielten Theresa Wagner, Franziska Brendel, Jule Schiefer und Nicola Eisenschmid.

SAALE BULLS HALLE NEUER OBERLIGA MEISTER NORD

Die Saale Bulls Halle sind Meister der Oberliga Nord in der Saison 2021/22. Mit 37 Siegen holten sie 105 Punkte in 47 Spielen, fuhren einen Punkteschnitt von 2,43 ein und hatten am Ende einen Viertelpunkt pro Spiel Vorsprung vor den zweitplatzierten Hannover Scorpions. Auch die Tilburg Trappers (3.) und Hannover Indians (4.) hatten am Ende der Hauptrunde mehr als zwei Punkte im Durchschnitt auf ihrem Konto.

DFEL: PLAYOFF-FINALE STARTET AM SAMSTAG IN MEMMINGEN

Am morgigen Samstag (12. März) startet das diesjährige Finale in der Deutschen Frauen-Eishockey Liga (DFEL) im Eisstadion am Hühnerberg in Memmingen am Rande des Allgäus. Um 17:15 Uhr wird der speziell gestaltete Finalpuck zum ersten Bully der Best-of-5-Serie eingeworfen.

OBERLIGA NORD UND SÜD: ABSTIEG AM ENDE DER SAISON 2021/22 AUSGESETZT!

Der Abstieg aus den Oberligen Nord und Süd wird am Ende der laufenden Saison 2021/22 erneut ausgesetzt. Zu diesem Schritt hat sich der Deutsche Eishockey-Bund e.V. nach Rücksprache mit den beteiligten Clubs in den Oberligen, den Landesverbänden, deren Spielbetrieb davon betroffen ist, und nach eingehender Prüfung der aktuellen Lage entschieden.